• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Operation Chinakracher oder: 500 Ah in einem 220g schwerem Powerpack, "chinesische Inginörskunst"

Die Waldfee

Active member
Hallo liebe Technikinteressierten,

diese 5V Powerpacks sind ja eine praktische Sache.

Viele Geräte lassen sich direkt daran betreiben.
Mit Hilfe eines Step-Up / Step-Down Wandlers lassen sich problemlos und preisgünstig auch
Geräte mit 1,5 - bis 24 V DC mit Spannung versorgen, preiswerter und platzsparender als mit
Alkalibatterien oder 12V Bleiakkus.

So ein Powerpack besteht aus dem li-Ion - Akku selbst (3.7V), einer Lade/Entladeelektronik
sowie einem Step-Up Wandler, um aus der LiIon-Spannung (ca. 3.7V) die 5V USB - Nennspannung zu machen.

Der Wirkungsgrad des Wandlers beträgt ca. 90%. (n=0.9)
Die Kapazitätsangabe bezieht sich üblicherweise direkt auf den Li-Ion Akku bei 3.7V.
Daraus ergibt sich, dass die zu entnehmende Kapazität bei 5V sowieso nicht so groß ist, wie die
Kapazitätsangabe auf dem Powerpack.

Die zu entnehmende Nennkapazität bei 5V beträgt:
cap5V = cap3,7V * 0.9 * 3,7V / 5 V und damit ca. 66% der aufgedruckten Angabe.

Einem 10000 mAh Powerpack kann ich somit bei einer Entladespannung von 5 V =
10000 mAh * 0,9 * 3,7 / 5 = ca. 6700 mAh entnehmen.
Diese Werte werden von Markenpowerpacks auch immer erreicht.

Mittlerweile werden solche Powerpacks in der Bucht mit irrsinnigen Kapazitätsangaben angeboten.
"500.000 mAh" und "900.000 mAh" sind mittlerweile gängige Werbeangaben für Li-Ion - Akkupacks
die nicht größer sind als ca. 2 Zigarettenschachteln.

Nicht nur, dass rein technisch solche Kapazitäten in solch kleinen Gehäusen völlig unmöglich wären,
auch versandtechnisch ist es in den meisten Ländern nicht zulässig, solche Teile ohne spezielle
Verpackung und Kennzeichnung zu versenden (Brand- und Explosionsgefahr).

Gäbe es solche Li-Ion - Akkus wirklich, so wäre ein Tesla nur noch halb so schwer und halb so teuer.
Soweit meine kompetente Einschätzung. :cool:

Um nun zu eruieren, was es mit diesen Akkupacks nun auf sich hat, ob die Produktbeschreibung eine
freche Lüge ist oder die chinesische Ingenieurskunst tatsächlich der Unseren soweit überlegen ist,
habe ich mir einen solchen "500000 mAh" = 500Ah 5V LiIon Akku bestellt, zum Preis von 5 Eneloops AA Zellen.

Diesen werde ich mal ausgiebig testen.
Anhand des Gewichtes und der Abmessungen wäre IMHO eine Kapazität von 20000 mAh realistisch,
also ca. 4% der verkauften Kapazität.

Ich werde euch die nächsten Tage auf dem Laufenden halten, falls ich nicht in einem, vom Chinaakku ausgelösten,
Feuersturm ums Leben komme.
Drückt mir die Daumen. (y)

CU
WF
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Die Chinesen lügen gerne.
Bei den neuen Baofeng Handfunken steht auch 18 Watt Leistung und 3800 mAh Batterie.
Wahrheit ist 7 Watt und 1800 mAh ......

Gibt aber auch gute Powerpacks
Mein Intenso 10000S hat ca 8.600 mAh gemessene Kapazität.

Hab ich seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden...

Walter
 

Anhänge

Die Waldfee

Active member
Wie schon gesagt, bei Markenpowerpacks stimmt die Kapazitätsangabe meist.
Ich habe genau den selben Intenso, funkt bei mir ebenfalls innerhalb der Spezifikationen.
Auch noch gut, nach meiner Erfahrung, sind die Goobay (China) Akkus.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es bei einem Fachhändler die "richtigen" Akkus zu kaufen gibt,
während die fernöstlichen Bayverkäufer gerne Ausschussware verkaufen, oder falsch gestempelte Plagiate.

Aber zum Glück gibt es ja den Käuferschutz.
Wobei ich weis, dass 99,5% der Konsumenten nicht in der Lage sind, die echte Kapazität eines gekauften Akkus zu ermitteln.

Die Chinesen lügen gerne.
Ach du Schreck!
Das ist politisch aber höchst inkorrekt!

Damit stellst du dich in die rechte Ecke! *smile*

WF.
 

Die Waldfee

Active member
So.

gestern Mittach angekommen, also schon mal schnell geliefert, sogar mit DHL.

Beim Auspacken bereits der erste "Schock", das Plastikding fühlt sich an wie ein verformter Yoghurtbecher
und ist gerade mal etwas über 200 Gramm schwer.
Durchschnittlich kommen auf 100g Li-Ion ca. 4000 - 5000 mAh.
Damit scheinen nicht mehr als 10000 mAh möglich mit dem chinesischen "500000mAh" Powerpack.

Nun gut, das Teil erstmal aufgeladen.
Mit dem beiliegenden, ca. 20cm langen "USB 3.0 Datenkabel" wird an meinem Profiladegerät
immerhin ein Ladestrom von ca. 1,4A erreicht.
Meist sind die dünnen Micro-USB Ladekabel ja das Nadelöhr, hier ist das nicht so.

Das Aufladen ging schnell. Verdächtig schnell.

Dann messe ich an ohmscher Last die Entladekapazität mit einem in-house kalibrierten Keweisi USB-Tester.

Mit einem Entladestrom vom 900 mA müsste ein "500000 mAh" Akku ja um die 500 h (über 3 Wochen) betrieben werden können.
Haha.

Nach etwas über 4 Stunden ist "Schluss mit Lustich".
Nein, keine 500000 mAh, keine 50000 mAh, keine 20000 mAh, auch keine 10000 mAh.... nein,
gerade mal knapp 3700 mAh konnte dem chinesischen Müllhaufen entlockt werden.
Das ist nicht mal 2% der versprochenen Kapazität.

Nicht, dass mich das wirklich überraschen würde.

Der Ebay-Händler, auf die Problematik angesprochen, hielt sich erst gar nicht lange mit
Abwimmeltaktiken auf sondern erstattete mir sofort den Kaufpreis (14 EUR).
Den Sondermüll muss ich nun auf eigene Kosten entsorgen.

Für mich ist klar:
Diese ganze Flut von chinesischen "Powerpacks" dient nur dazu,
Sondermüll aus China und auch aus dem Rest der Welt günstig bei verblödeten Kunden zu entsorgen,
die (im besten Fall) sogar noch Geld dafür bezahlen, den Müll bei sich zuhause zu lagern.

Lithium ist ein gefährlicher Stoff, den man nicht einfach in den Hausmüll geben darf.
In industriellen Mengen ist die Entsorgung recht teuer.
Der findige Chinese lässt sich nun dafür bezahlen, den Sondermüll zu "entsorgen" und verkauft ihn als "Akku" an
den inkompetenten Verbraucher.
Es wird also zweimal kassiert.

China - Powerpacks = Sondermüllmafia.
 
G

Gelöschtes Mitglied 5481

Guest
Mahlzeit zusammen,
wie heißt es doch so schön: Schlimmer geht immer ...
Gestern habe ich beim Einkaufen im ...markt am Eingang zur Autozubehör- Regalreihe solche powerbankartigen Gerätschaften liegen sehen. Bei näherer Betrachtung stellte sich heraus, daß die Dinger als Auto- Starthilfe gedacht sind. Aha ...
Zuhause habe ich gleich nochmal bei meinem Skoda geschaut, ob ich nicht doch die Halterung für die 8 Mignonzellen übersehen habe, mit deren Hilfe im Notfall der Motor angelassen werden kann.

Jung Junge Junge- die müssen doch denken, wir sind alle auf der Wurschtsuppe hergeschwommen...

128; Jens
 

Die Waldfee

Active member
Ja, so Teile gibt es schon länger, werden auch wie wild bei A. angeboten, mit enstprechenden Bewertungen. :giggle:

Es gibt schon echte Anlassbooster, die mittels (Li-Ion?) Akku Autobatterien soweit aufpumpen,
dass man das Auto meist anlassen kann ohne Starthilfekabel (der ADAC hat so Dinger).

Diese sind allerdings deutlich größer und teuer als der China - Sondermüll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Die Dinger taugen noch nicht mal zum Bombenbasteln.
Meine natürlich eine Wasserbombe;-)

Ich wundere mich immer mehr das das alles so einfach hingenommen wird mit den "Falschangaben".

Egal ob es der Akku ist,oder ein Iphone das 1200 Euro kostet für 0,99 Euro im Monat angeboten wird.
Oder die 25 Watt Handfunke mit einem 3,7 Volt Akku.
Oder die 5000 Watt Hifi Anlage für 39 Euro.,
Oder der 1und 1 Vertrag für 9,95 Euro Allnetflat incl Telefon Internet und kostenloses Handy.
Oder die 3,9 Liter Verbrauchsangaben vom Auto was in Wirklichkeit 8 Liter braucht.....
Oder heutiges Möbelhaus Verkausprospekt "alles 70% billiger"(was nur Kleinteile bis 19,95 Euro betrifft)
etc.etc.etc.

Es war zwar schon immer so,aber der Unterschied zwischen Lüge und Wahrheit wird immer größer....

Walter
 

Die Waldfee

Active member
...
Ich wundere mich immer mehr das das alles so einfach hingenommen wird mit den "Falschangaben".
...
Es war zwar schon immer so,aber der Unterschied zwischen Lüge und Wahrheit wird immer größer....
Von den "8300 Coronatoten" in BRD bleiben bei genauer Betrachtung auch nur noch ca. 800.

Dem deutschen Volk geht es einfach noch zu gut. Noch.


F,
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Von den "8300 Coronatoten" in BRD bleiben bei genauer Betrachtung auch nur noch ca. 800.
F,
Das würde ich auf keinen Fall verharmlosen.....
Ich wohne in der Nähe eines Krisengebietes(Heinsberg) wo ich viele Leute kenne.
Beim letzten Fussballspiel mit Fans hatte der Verein(Gladbach) vernünftigerweise gemeldet das Leute aus Heinberg
ihr Geld zurückbekommen wenn sie zu hause bleiben möchten um Niemanden anzustecken.Sehr vernünftig.
Ca 3000 Leute aus dieser Region blieben zuhause!!

In der Famile sind auch mehrere Betroffene.
Mein Sohn und Schwiegertochter waren in Bad Ischgl.
Beide waren infiziert(und wohnen bei mir im Haus!)
War nicht so einfach in der letzten Zeit(meine Frau und ich zählen auch zu den Risikopatienten)
Schwiegermutter hatte nicht so viel Glück,doppelseitige Lungenentzündung.ging gerade noch mal gut...
2 Klassenkameraden und 2 Fussballkumpel haben es nicht überlebt.
Konnte nicht hin zur Beerdigung...

Ich hab Respekt davor,egal welcher Virologe oder Politiker welche Zahlen bekannt gibt...
Die Nachwirkungen(nicht nur gesundheitlich) werden auch noch viele Menschen spüren!!!
Das Geld was jetzt gestreut wird muss ja wieder reingeholt werden.
Diese späteren "Sparmaßnahmen" werden auch Einige nicht überleben....

Hoffe wenigstens unser Markus bleibt uns erhalten.....

Walter
 

Die Waldfee

Active member
Das würde ich auf keinen Fall verharmlosen.....
Das Sagen der Wahrheit ist keine Verharmlosung sondern das Sagen der Wahrheit.

Ca 3000 Leute aus dieser Region blieben zuhause!!
Was jetzt was genau beweist? :unsure:

Schwiegermutter hatte nicht so viel Glück,doppelseitige Lungenentzündung.ging gerade noch mal gut...

Jo, eben.
Wie alt wird deine SM sein? 80? 90?
Mit 90 stirbt man nicht AN Corona sondern MIT Corona.

Es ist in Norddeutschland ein 100 jähriger (ein EINHUNDERT Jahre alter Mann!) im Krankenhaus
während der Coronauntersuchung an einem Herzinfarkt gestorben.
Der wurde als Coronaopfer gezählt!

Ein einhundert (einhundert!!) Jahre alter Herr stirbt an einem Herzinfarkt!
Schuld soll CORONA sein! ...? Merkst du was?

Ich verharmlose hier nichts.


2 Klassenkameraden und 2 Fussballkumpel haben es nicht überlebt.
Konnte nicht hin zur Beerdigung...

Die kommen ja auch nicht mehr auf deine. ;)


Hoffe wenigstens unser Markus bleibt uns erhalten.....
Ahhh, der ist zäh wie Leder, der überlebt uns alle.
Soll sich nur endlich mal das Rauchen abgewöhnen.

Ansehen bevor es (wie viele viel andere) gelöscht wird:


CU
Fee.
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Da haben wir völlig unterschiedliche Meinungen.

Dafür hab ich "vor Ort" zu viel erlebt um mir solche "Wissenschaften" anzuhören.
In der Verwandschaft sind auch einge Kapazitäten im Gesundheitssektor.
Lügen denn Alle???

Ignoranz ist kein guter Ratgeber....

Und die tausende Tote sind alles nur Zahlendreher???.

Ps.
Das mit dem Fussball muss nichts beweisen,es war vernünftig.

Ps.2 Schwiegermutter ist 57

Ps3
Der Markus raucht nicht....
Und ich auch nicht (mehr)

Jetzt Abend Spaziergang.....

Walter
 

Die Waldfee

Active member
Das sind keine Zahlendreher,
das (8400 heute) ist die offizielle Anzahl derer, durch oder mit Corona verstorben sind.
So ist auch die offizielle Aussage der veröffentlichenden Institute.
Nur unsere Hofpresse (=Lügenpresse) stellt es so hin, als sei diese Zahl
die Anzahl der rein durch Corona getöteten.
Und das ist definitiv falsch.
Die meisten der Opfer wären auch ohne Corona innerhalb der nächsten Wochen verstorben, da
schwerste Erkrankungen vorlagen (bei ca. 90%).
Sogar Unfallopfer mit Corona werden als "Coronatote" gezählt. Alles Lüge und staatliche Propaganda und
Volksverhetzung. Unsere Regierungen haben Deutschland und Europa an den Abgrund gefahren,
jetzt schlachtet man Corona als Sündenbock aus.

Guck dir die v.d. Leyen an, die gehört uns Gefängnis aber wird Präsidentin der EU-Kommission.
Die Lagarde wurde Schuldig gesprochen wegen Amtsmissbrauchs und Korruption, also die perfekte
Präsidentin der Europäischen Zentralbank. ...

Wer gegen die unverhältnissmäßigen Beschneidungen unserer Grundrechte demonstriert,
wird von der Regierung und Ihrer Propagandamaschine mit "Ufologen" und Nazis auf eine Stufe gestellt.

Wenn du diesem Gesindel irgend etwas glaubst,
dann hast du völlig Recht mit deiner Einschätzung "Da haben wir völlig unterschiedliche Meinungen."

Ps.2 Schwiegermutter ist 57

Du bist 63 und deine Schwiegermutter ist 57, damit liegst du deutlich außerhalb der Norm.
Deswegen sterben in deiner Nähe vielleicht nur junge, gesunde Menschen? [makaber off]

F.
 

Mittelalter

New member
Mit 90 stirbt man nicht AN Corona sondern MIT Corona
Was für ein Unsinn....
Man kann auch mit 90 noch locker ein paar Jahre leben...
Würdest du hier auch behaupten, der Opa ist nicht gestorben, weil er vom Bus überrollt wurde? Er ist quasi nur mit dem Bus gestorben?
Es ist echt nicht zu fassen...

Ja, es stimmt... Deutschland ist tatsächlich sehr sehr gut weg gekommen...
Aber geh mal nach Italien, in manche kantone der Schweiz usw?
30 % Todesfälle unter dem medizinischen Personal!
Die sind aber sicher auch nur mit ihrer Arbeit gestorben....
 

Die Waldfee

Active member
Was für ein Unsinn....
Man kann auch mit 90 noch locker ein paar Jahre leben...
Bitte erst lesen, dann schreiben.
Mit 90 Jahren lebt niemand mehr "locker ein paar Jahre" das ist QUATSCH.
Das kannst du problemlos anhand der Sterbetabellen der Versicherungen verifizieren, die gibt's im WWW.
Außerdem sind die meisten "Coronaopfer" ja nicht nur sehr alt, sondern eben auch
mit schlimmen Vorerkrankungen (meist Krebs, viele mit Lungenkrankheiten usw.) belastet gewesen.

Wer mit 90 eine einfache Lungenentzündung bekommt, wird ziemlich wahrscheinlich daran sterben.
Wer mit 90 eine Embolie bekommt, wird ziemlich wahrscheinlich daran sterben.
Und warum soll das jetzt mit Corona anders sein?

Auf deinen blöden schwachsinnigen Quatsch mit dem Bus gehe ich jetzt nicht ein,
ich nehme mal an, du warst etwas erregt und hast nicht richtig nachgedacht.

Aber geh mal nach Italien, in manche kantone der Schweiz usw?
Man sieht, dass du dich nicht ernsthaft mit der Thematik beschäftigt hast, sonst würdest du nicht
das Tagesschau - Geplapper nachplappern.

Gerade in Italien ist die medizinische Versorgung seit Jahrzehnten GRAUENVOLL, verglichen mit
der unseren. Dort gibt es vielmehr Todesopfer alleine schon wegen der ungleich schlechteren
medizinischen Versorgung.
BRD: 25.000 Intensivbetten
Italien: weniger als 5000 Intensivbetten.

Kantone in der Schweiz? Wo liegt da die Sterblichkeit in einer Größenordnung wie in Italien?
Kann sein, dass es so ist, aber darüber habe ich bisher keine Infos.

P.S. in BRD sind Winter 2017 auf 2018 25.000 Menschen an der Grippe gestorben.
das hat niemanden interessiert, weil es damals keinen Instrumentalen Nutzen dafür gab.

Jedes Jahr sterben tausende in BRD an "Krankenhauskeimen", das hat bisher niemanden interessiert.
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Lüge Propaganda Volksverhetzung,da weis man wo der Wind herkommt.....

Grippeopfer und Opfer der Krankenhauskeime hat nichts mit Corona zu tun.
Das ist eine andere Baustelle,die auch schlimm genug ist.

Die Vanderleien oder wie die Tante heist,die als Bock zum Gärtner gemacht wurde ist bekannt.
Das kotzt mich auch an,hat auch nichts mit Corona zu tun...

Das wir viele andere (soziale)Baustellen im Land haben ist bekannt,nur sollte man nicht alles über einen Kamm scheren.

Hättest die Tage mal den Bericht auf ARTE gesehen ,wo US Beerdigungsinstitute statt 2 jetzt 12 Leute am Tag unter die Erde bringen müssen.
Da sind auch viele Kinder dabei!!!
Da ist es im Moment auch nicht relevant das das Gesundheitssystem dort anders ist und sich viele keine "Gesundheit "leisten können.
Das sind Menschen!!,aber für Dich sind es ja alles Leute die sowieso bald gestorben wären.

Und die fast 30% KH Personal in Italien die es nicht überlebt haben stimmen auch.
Übrigens in Spanien war es auch jeder 12. der es nicht geschafft hat.
Sicherlich kann man die genauen Zahlen anzweifeln,aber nicht leugnen.

Wer es aber nicht wahrhaben will,dem kann man nicht helfen.


Wie vor 80 Jahren.....

Walter
 

Die Waldfee

Active member
Dafür hab ich "vor Ort" zu viel erlebt um mir solche "Wissenschaften" anzuhören.
...
Ignoranz ist kein guter Ratgeber....
...
Das kotzt mich auch an,hat auch nichts mit Corona zu tun...
...
Das wir viele andere (soziale)Baustellen im Land haben ist bekannt,nur sollte man nicht alles über einen Kamm scheren.
Ich dachte, Ignoranz sei kein guter Ratgeber?


.Wie vor 80 Jahren.....
Ja,
damit hast du dich disqualifiziert.

(n)
 

Mittelalter

New member
Wer mit 90 eine einfache Lungenentzündung bekommt, wird ziemlich wahrscheinlich daran sterben.
Wer mit 90 eine Embolie bekommt, wird ziemlich wahrscheinlich daran sterben.
Und warum soll das jetzt mit Corona anders sein?
Ja. Aber ohne die Lungenentzündung wäre er aber nicht gestorben. Ohne corona auch nicht.
P.S. in BRD sind Winter 2017 auf 2018 25.000 Menschen an der Grippe gestorben.
Ich dachte, die sterben nur, weil sie alt sind, nicht an Grippe, sondern mit Grippe... Evtl. argumentierst du ja doch nur so, wie es dir gerade passt?

Woher hast du die Zahl 25 000? Weißt du, dass das nur eine ganz ganz grobe Schätzung ist? Es gibt keine 2000 Totenscheine, mit Grippe als sterbeurkunde. Mach dich mal schlau...
Es gibt aber viele tausend mit covid19 als Todesursache!

Man sieht, dass du dich nicht ernsthaft mit der Thematik beschäftigt hast, sonst würdest du nicht
das Tagesschau - Geplapper nachplappern.
Doch... Sehr sogar.... Und ich schaue kein TV!
Du solltest evtl mal deine Quellen nachrecherchieren... Nur weil sich jemand alternativ nennt, hat er noch lange nicht recht....
Ich bin hier raus.
Sorry...
 

Anhänge

Die Waldfee

Active member
Woher hast du die Zahl 25 000? Weißt du, dass das nur eine ganz ganz grobe Schätzung ist? Es gibt keine 2000 Totenscheine, mit Grippe als sterbeurkunde. Mach dich mal schlau...
"Mach dich mal schlau", den Rat gebe ich dir.
Hat mit dem Gockel gerade mal 5 Sekunden gedauert, du Hetzer:


"Für die schwere Grippesaison 2017/18 hat das RKI mit 25.100 Todesfällen durch Influenza die höchste Sterblichkeit der letzten 30 Jahre ermittelt."

Weltweit waren es über eine Millionen.


Ich bin hier raus.
Sorry...
Nein, kein "Sorry", ist voll OK.

Dein ganzer wirrrer Beitrag war unsachlich und unterstellend.
Du vergewaltigst Zitatfetzen in deinem Sinne.


Ominöse "Death rates" als zusammenhanglose Screenshotfetzen sind auch kein Ausgleich für mangelhafte Argumentation.

Du bist ein typische Beispiel für die "Tweeter" - Generation, die das Denken der "Obrigkeit" überläst.
In deinem Fall aber wahrscheinlich keine schlechte Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben