• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Kaufempfehlung

Radio Tom

New member
Hallo an alle,

ich bereite mich momentan auf die AFU-Prüfung vor und bin schon auf der Suche nach einem geeigneten Handgerät.

Ich möchte mich mit dem Gerät im Amateurfunk üben und im Notfall (z.B. Blackout in ganz Mittel-Europa) möglichst viele Informationen sammeln können. Einen Weltempfänger für KW habe ich bereits zuhause.

Es sollte also wohl ein Dual-Band-Gerät sein, erweiterbar, einstellbare Frequenzschritte (z.B. 6,25 KHz etc. zum Mithören auf den Jedermann-Frequenzen PMR, Freenet etc.), einen guten Breitbandempfänger und es sollte die Möglichkeit der Nutzung eines Batterieleerfachs (für den Notfall) haben. Macht der digitale Empfang Sinn?

Ich bin dabei auf folgendes Gerät gestoßen:

Yaesu FT-3DE

was aber meine Fähigkeiten sicher bei weitem überschreitet und an der oberen Preisgrenze liegt.

Als Alternative fand ich dieses Gerät ganz gut

Wouxun KG-UV9K

zu dem habe ich aber im Internet leider kein Batterieleerfach gefunden, zumindest nicht explizit zu dem Gerät empfohlen.

Welche anderen Geräte sind denn zu empfehlen?


Vielen Dank schon mal und liebe Grüße

Tom
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Das Tyt ist kein Duoband Gerät....
Und komm mir nicht mit MD 2017 etc....
Das Dingen ist eine taube Nuss.
Dann lieber das Retevis RT3S,das nutze ich auch....

Wenn man nicht digital empfangen möchte(muss) ist das Wouxun Gerät ganz in Ordnung.
Hat einen guten Empfänger.

Wenn man digital Empfang nicht ausschliessen möchte ist dieses Gerät zu empfehlen.
Nutze ich seit 1 Jahr und kann sagen das es prima funktioniert


Walter
 
Das Tyt ist kein Duoband Gerät....
Dafür ist es Wasserfest und noch vviieell wichtiger es gibt eine gehackte FW die viele wichtige und interessante Features bietet.

Sonst auf Ebay gibt es immer mal wieder gebrauchte Hytera Funkgeräte sehr günstig. ;)
Auf Ali Express habe Ich einen chinesen gefunden der "original" Gehäuse hat für div. Hersteller somit wird das alte grindige zu einen optisch (!) neuen Gerät.
 

Radio Tom

New member
Das Tyt ist kein Duoband Gerät....
Und komm mir nicht mit MD 2017 etc....
Das Dingen ist eine taube Nuss.
Dann lieber das Retevis RT3S,das nutze ich auch....

Wenn man nicht digital empfangen möchte(muss) ist das Wouxun Gerät ganz in Ordnung.
Hat einen guten Empfänger.

Wenn man digital Empfang nicht ausschliessen möchte ist dieses Gerät zu empfehlen.
Nutze ich seit 1 Jahr und kann sagen das es prima funktioniert


Walter
Hallo Walter,

Danke für die Antwort.

Das von Dir empfohlene Anytone erscheint in der Tat sehr gut. Damit wäre ich für die Zukunft wahrscheinlich besser gerüstet als mit dem Wouxun ohne digitalen Empfang, oder? Die von mir gewünschten Frequenzen sind in Tx und Rx abgedeckt. Das analoge Raster mit 5 und 6,5 kHz passt für PMR. Und der Preis ist mit knapp 200 € doch noch deutlich vom Yaesu FT-3DE entfernt. Welches Zubehör wäre denn für einen Novizen wie mich nötig bzw. sinnvoll?

Liebe Grüße

Tom
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Er hat geschrieben zum Mithören!
Auch das TYT MD 390(380) darf er nicht auf PMR betreiben und das empfiehlst Du!
Und die gehackte FW ist nicht jedermanns Sache,ist auch mit einigen Fehlern bestückt.
Hab ich selber benutzt.
Auch mit der Firmware wird das Gerät nicht besser,man hat nur ein paar Einstellungen mehr.
Ins Servicemenue kommt man auch ohne gehackte FW(MD 380 Tools(Toolz).
Geht ganz einfach mit der Software.

Das Anytone ist schon ein gutes Gerät,hat eine Top Modulation und guten Empfänger.
Und auch einen guten Lautsprecher.
Dafür gibt es mittlerweile auch eine spezielle FW(erweiterter Bereich und Optionen)

@Radio Tom
Ein gutes Handmike und einen Eliminator könnte man mitbestellen.
Die Antenne am Gerät hat gute Resonanz in beiden Bereichen.
Da kann der Admin Dir weiterhelfen,ich nutze noch meine alten Kep 117K Mikes ,gibts aber nicht mehr.

Walter
 

Radio Tom

New member
Er hat geschrieben zum Mithören!
Auch das TYT MD 390(380) darf er nicht auf PMR betreiben und das empfiehlst Du!
Und die gehackte FW ist nicht jedermanns Sache,ist auch mit einigen Fehlern bestückt.
Hab ich selber benutzt.
Auch mit der Firmware wird das Gerät nicht besser,man hat nur ein paar Einstellungen mehr.
Ins Servicemenue kommt man auch ohne gehackte FW(MD 380 Tools(Toolz).
Geht ganz einfach mit der Software.

Das Anytone ist schon ein gutes Gerät,hat eine Top Modulation und guten Empfänger.
Und auch einen guten Lautsprecher.
Dafür gibt es mittlerweile auch eine spezielle FW(erweiterter Bereich und Optionen)

@Radio Tom
Ein gutes Handmike und einen Eliminator könnte man mitbestellen.
Die Antenne am Gerät hat gute Resonanz in beiden Bereichen.
Da kann der Admin Dir weiterhelfen,ich nutze noch meine alten Kep 117K Mikes ,gibts aber nicht mehr.

Walter
Hallo Walter,

ich habe mir jetzt beim Hr. Neuner das Anytone AT-878UV plus bestellt, zudem das Lautsprecher-Mikro K-PO KEP-28-K, einen Batterie-Eliminator und einen Ersatz-Akku sowie eine Schutzhülle.

Dann geht's jetzt eifrig ans Lernen, hab auch schon die beiden Bücher von Hr. Moltrecht...

Vielen Dank für die Hilfe und

liebe Grüße

Tom
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Wirst nicht enttäuscht sein von dem Anytone Gerät.
Gibt im Netz genug Codeplugs zum Ausprobieren.
Wenn das Gerät mal richtig beherschst kann man auch ans "Eingemachte" gehen.
Wenn Interesse besteht hier mal einige Seiten wo man fast alles zum Gerät findet.

Zur Einführung von DMR,sehr informativ

Info(Hacks,Erweiterungen,Hardware ) und Downloadseiten zum Gerät.




Viel Spass mit dem Gerät.
 

Radio Tom

New member
Hallo,

ich habe mich gestern das erste Mal mit der praktischen Ausführung des Funkens beschäftigt, da ich momentan mehr über den Büchern zum Lernen für die E-Lizenz hänge...

Da ist mir folgende Frage zum AFU gekommen:

Das 2 m Band enthält ja die Frequenzen zwischen 144 und 146 MHz.

Ist es richtig, dass fürs "freie" (ohne Relais etc.) analoge Funken grundsätzlich eigentlich nur folgende Frequenzen genutzt werden sollen/dürfen?

144.500 - 144.794 MHz

und

145.2125 - 145.5625 MHz mit Abstand zwischen den Kanälen 12.5 KHz?

Lt. FM-Kanäle fallen dann noch einzelne Frequenzen zusätzlich raus. Da bleibt dann gar nicht mehr so viel übrig...

Oder habe ich da einen Denkfehler?

Gibt es für die "freien" Frequenzen Abkürzungen, d.h. die Funker verabreden sich auf z.B. V 28 und nicht auf 145.3500 MHz?

Gibt es im 2 m Band eine klassische FM-Anruf-Frequenz wie die 433.5000 MHZ im 70 cm Band?

Wahrscheinlich sind das Pille-Palle Fragen, bin aber aus der Literatur nicht ganz schlau geworden...

Vielen Dank schon mal und 73 (y)

Tom
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Das hast Du richtig gelesen .
Verschiedene Frequenzbereiche(Abschnitte) sind nicht für den Simplexbetrieb gedacht.
In diesen Bereichen wo man nicht Direktbetrieb machen soll befinden sich andere Anwendungen(Digipeater,Packet,SSTV etc.etc.)

Diese Bandgrenzen bestimmt die IARU
Hier die aktuellen Bandpläne für die einzelnen Bereiche

HF

VHF

UHF

SHF

Mikrowave

Walter
 

Anhänge

Welche Rechtliche Bindung gibt es? Zumindest bei uns in AT kann Ich mich erinnern nie irgend was in der richtung gelesen zu haben.
Code:
438.025 - 438.175  Digital communication channels
438.200 - 438.525 Digital communication repeater channels
438.550 - 438.625 Multi mode
438.650 - 439.425 Repeater output channels (7.6 MHz shift)
439.800 - 439.975 Digital communication link channels
Beispiel bei uns hast du ab 439,100 MHz Krankenhaus Pager und andere nicht AFU sachen (wo kein AFU bei uns senden darf (aber empfangen 🤷‍♂️)).
Quelle: https://www.bmk.gv.at/dam/jcr:5095d59f-d164-4221-9a17-021147fe82ab/fsbqq.pdf

Ich kenne ein paar AFU welche mir sagen das es seitens der Republik (so gut wie) keine vorgaben gibt was, wie, wer, wo innerhalb der 430 - 439,100 MHz gesendet wird.
 

Radio Tom

New member
Das hast Du richtig gelesen .
Verschiedene Frequenzbereiche(Abschnitte) sind nicht für den Simplexbetrieb gedacht.
In diesen Bereichen wo man nicht Direktbetrieb machen soll befinden sich andere Anwendungen(Digipeater,Packet,SSTV etc.etc.)

Diese Bandgrenzen bestimmt die IARU
Hier die aktuellen Bandpläne für die einzelnen Bereiche

HF

VHF

UHF

SHF

Mikrowave

Walter
Danke für die Antwort!

In meinem Link aus dem "Funkamateur" sind die Frequenzen noch etwas genauer beschrieben aber teilweise widerspricht es sich etwas, z.B. ist die Frequenz 145.3000 (V 24) im "Funkamateur" als "RTTY lokal" deklariert, in der IARU-Auflistung als freie FM-Frequenz beschrieben. Und die Frequenz 145.5875 (V 47) ist im "Funkamateur" freie FM-Frequenz, in der IARU-Auflistung schon "Repeater output exclusive".

An was halte ich mich denn nun? Ich möchte halt keine Fehler machen und jemanden stören...

Vielen Dank schonmal

schönes Wochenende

Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Ja das ist manchmal etwas verwirrend.
Hier gibt es auch kein Relais auf 145.5875 Mhz.
Dort ist öfters Sinplex Betrieb der Ortsrunde.
Aber 200km nördlich von mir(JO30BT) ist ein Relais.

Jetzt kommt noch das DMR dazu,dann ändert sich bestimmt auch wieder Alles.
Viele Relais können ja jetzt analog und digital.

Walter
 

Radio Tom

New member
Servus Walter,

ich habe mich mit dem Anytone jetzt erstmal etwas vertraut gemacht (zumindest im Analog-Bereich), insg. doch ganz schön kompliziert bzw, einfach unglaublich viele Einstellmöglichkeiten.

Bisher höre ich ja nur zu und hatte hier in JN76BS an diesem Wochenende 3 passive Kontakte über die Relais "Wendelstein", "Hochries" und "Kufstein-Weinbergerhaus", ansonsten ist auf 70cm und 2m still...

Kann ich auf den Anytone im Codeplug eigentlich den 1750 Hz individuell auf einem Kanal fürs Relais programmieren, so dass er auf der entsprechenden Frequenz automatisch über PTT vornweg geschickt wird, oder brauche ich jedesmal PTT + PF1?

Und kann ich eine HotKey oder FunKey so programmieren, dass automatisch eine Scan-Liste aktiviert und ausgeführt wird?

Liebe Grüße und Danke für alle Unterstützung

Tom

P.S. Ich schicke morgen meine Anmeldung für die E-Prüfung nach Dortmund zur Bundesnetzagentur.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Die 1750hz kann man nicht direkt beim Drücken der PTT auslösen.
Nur über Umwegen mit einen eigenen erstellten DTMF Ton von 1750 Hz den man mit der
2 Ton Funktion programmiert und vor der Sendung(BOT) auslöst.
Man kann aber eine einzelne Taste dafür programmieren,damit man nicht die PTT und die Taste darunter gleichzeitig drücken miuss.

Auch kann man die programmierbaren Tasten mit allen möglichen Funktionen belegen.
Als Scan Start(VFO Betrieb) oder Start Programm Scan oder Zone ändern,da ist fast alles möglich mit der Software.

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben