• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

CRT Micron U/V VHF/UHF Mobilfunkgerät

T

Torkel

Guest
Moin zusammen,

da mein Icom 2725 nun in die Jahre gekommen ist und einige Probleme bereitet bin ich auf der Suche nach einem Ersatz für kleines Geld, da ich nicht mehr viel am Amateurfunkdienst teilnehme.

Hier ist mir nun bei Markus Neuner das o.a. Gerät aufgefallen und der Leistungsumpfang und Preis ist mehr als angenehm zu bezeichnen.

Von daher hier mal die Fragen an die Besitzer dieses Gerätes:

Wie sieht es mit der Modulation bei diesem Gerät aus, Lautstärke und Dynamik?
Bei vielen Chinesen ist diese ja mehr als Fragwürdig, wir haben hier so einige negative Beispiele in der Gegend.

Wie seit ihr überhaupt mit diesem Gerät zufrieden? Sender, Empfänger und Handling?

Über sachdienliche Beiträge würde ich mich sehr freuen.

Grüße sendet,

Torkel
 
A

Admin

Guest
Tja, meine ersten Tests sind von den Kollegen positiv aufgenommen werden, helle, klare Modulation und auch sehr laut.

Ist halt auch kein QuingQuang, Leixen oder sonstiges Total-Billig-Dings, sondern kommt aus einer bewährten China-Schmiede
und taugt somit auch durchaus was. Die Bedienung über die Menüs und das TFT-Display muß man mögen - aber ist ok.

Leider kaum Geräte verkauft, obwohl vorher jeder danach fragte - eigentlich hätten meine 20 Exemplare ruck-zuck weg sein
müssen, aber bisher gerade mal 3 Stück. Sehr seltsam...

Gruß

Markus
 
W

Wasserbueffel

Guest
Leider kaum Geräte verkauft, obwohl vorher jeder danach fragte - eigentlich hätten meine 20 Exemplare ruck-zuck weg sein
müssen, aber bisher gerade mal 3 Stück. Sehr seltsam...

Markus
Gute China Qualität(und auch deutsche Wertarbeit,für Insider...) ist immer zu teuer.
Obwohl ich persönlich das Preis Leistungsverhältnis voll ok finde.

Ps. Hier im OV haben auch 2 Leute das Gerät,sind sehr zufrieden.
Bedienung war am Anfang das Problem der Leute,wurden aber geholfen.
Die Modulation mit O-Mike ist wirklich gut....

Walter
 
T

Torkel

Guest
Moin zusammen,
Moin Markus und Walter,

vielen lieben Dank für die ersten Rückmeldungen zu meiner Anfrage.

Euren Antworten entnehme ich, dass das Gerät erst Frisch auf dem Markt ist, ich selber bin in Richtung Amateurfunkgeräte nicht mehr so auf der Höhe.
Aufgefallen ist es mir wegen des Aussehens wie bei einigen Geräten u.a. von Team, die ja eine recht gute Beurteilung bekommen haben. Die anderen sonst so preiswerten Chinageräte habe ich mit Absicht nicht beachtet, da habe ich Signale empfangen dürfen die unter aller Sau waren und auch die Nutzer der Geräte waren im Endeffekt mit der Qualität nicht sonderlich zufrieden.

Also werde ich das hier angesprochene Gerät als Ersatz für das Icom 2725 in Betracht ziehen, wenn auch der gleichzeitige Empfang beider Bänder nicht möglich ist sondern immer das Band gewinnt welches sich zuerst meldet, aber damit könnte ich gut leben und die angegebene HF-Leistung reicht mir auch völlig aus. Fehlt nur der erweiterte Sende/Empfangsbereich auf VHF und UHF zum Glücklich sein.

Selbstverständlich dürfen weitere Rückmeldungen kommen.

Grüße sendet,

Hans
 
W

Wasserbueffel

Guest
Hab schon einige Geräte aus dieser China Schmiede gehabt.
Handfunken,Mobilchen und einige Betriebsfunkgeräte.
Qualität war meistens in Ordnung,manchmal auch erst nach Software oder Firmwareupdate.

Natürlich gibt es mittlerweile davon viele mit anderem Namen gelabelten Geräte.
Auch CRT,Alinco,Team und auch Chinesen (Yanton,Zastone,Vitai,MYT,Luiton)etc.etc. labeln diese Geräte.
In Russland schreiben die einfach Kenwood drauf,da kontrolliert das Niemand...

Der Markt dieser kleinen Duoband AFU Kistchen wird langsam unübersichtlich.
Das ist aber auch bei den Handfunken so.
"Eigenprodukte"gibt es wenige in CN(Wouxun,TYT,Hytera,Puxing,Quansheng).
Nehme mal an das die Händler die diese Geräte einführen sich auch etwas informieren damit
nicht Support für Kernschrott an der Tagesordnung ist.....

Ich habe nur ein baugleiches Gerät mal ausprobieren dürfen,war damit ganz zufrieden.
Ob es zu 100% baugleich ist weis ich nicht.
http://www.446shop.com/Product/Pro1013.Html

Was mir aufgefallen ist war das man die Monitortaste gedrückt halten musste,damit der Squelch geöffnet wurde.
DTMF Töne hörten sich anders an,vielleicht andere Norm eingestellt???
Lautstärkepoti finde ich besser als über Menue.
Gerät wurde etwas warm....
Und mit der A/B Umschaltung hatte ich Probleme,dauerte manchmal etwas zu lang oder es wurde die Up/Down Funktion ausgelöst.
Hatte es leider nur zum Programmieren 1 Tag...

Nachtrag
Gerade gesehen gibt es auch bald hier...
https://www.funktechnik-bielefeld.de/anytone-at-778uv-dual-band-amateurfunkgeraet-30watt-10949

Walter
 
T

Torkel

Guest
Moin zusammen,
Moin Walter,

vielen Dank für die Links, sollte ein Kauf folgen werde ich selbstverständlich dafür Markus Neuner bemühen und insbesondere chinesische Direktkäufe meiden, da man da nie weiß ob wirklich die Originalqualität geliefert wird.

Aufgefallen ist mir nur, das bei den Angeboten des o.a. Gerätes aus Fernost alle den großen Frequenzbereich aufweisen und die in D angebotenen im Frequenzbereich strikt auf die Amateurfunkbänder begrenzt sind.
Nicht das ich als lizenzierter Funkamateur auf den erweiterten Frequenzbereich angewiesen bin, aber wenn ich ein Gerät hier kaufe will ich dass das Gerät u.U. voll nutzbar ist und nicht beschnitten.

Was mir an dem Gerät sehr zusagt ist, das alle wichtigen Funktionen über das Mikrofon schaltbar sind und das Mikrofon einen Lautsprecher beinhaltet. Diese Funktion hatte ich damals bei meinem 2m Betriebsfunkgerät sehr schätzen gelernt und auch aktuell bei meinem Freenetgerät von Team möchte ich den Lautsprecher im Mikrofon nicht mehr missen.

Eventuell kommen ja noch ein paar Rückmeldungen von Nutzern, denn ich möchte jetzt nicht einfach ein Gerät ordern zur Ansicht.

Grüße sendet,

Hans
 
W

Wasserbueffel

Guest
Moin zusammen,
Moin Walter,
Aufgefallen ist mir nur, das bei den Angeboten des o.a. Gerätes aus Fernost alle den großen Frequenzbereich aufweisen und die in D angebotenen im Frequenzbereich strikt auf die Amateurfunkbänder begrenzt sind.
Nicht das ich als lizenzierter Funkamateur auf den erweiterten Frequenzbereich angewiesen bin, aber wenn ich ein Gerät hier kaufe will ich dass das Gerät u.U. voll nutzbar ist und nicht beschnitten.
Hans
Hallo Hans
Geh mal davon aus das man den Frequenzbereich anpassen kann.
Anytone bezeichnet diese Software meist mit Debug oder O-Setup.

Gut Nächtle...

Mike Connection bzw PC Com(laut Anytone Seite für die 778UV)

Aufnahme1.jpg
Komisch,hab noch einen anderen Anschluss beim Klaus(HF Doctor) gefunden

Aufnahme2.jpg
Soll an CRT Micron Retevis RT 95 und auch Anytone AT 778 passen....
Komisch.....

Hatte damals das beiliegende Kabel mit PL2303 Chip benutzt.
Schema natürlich nicht überprüft....(warum auch wenns passte)

Nachtrag
Kennst diese Seite schon??
https://simonthewizard.com/2017/07/25/anytone-at-778-uv-in-eu/



Walter
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Admin

Guest
Wenn das Gerät legal vertrieben werden soll und auch das für den Vertrieb nötige CE-Zeichen vorhanden
sein soll, dann darf das Gerät die zulässigen Amateurfunk-Bereiche nicht überschreiten. Das war schon immer
so, wird aber inzwischen härter kontrolliert und dürfte daher in Zukunft oft nur noch per Software zu erweitern
sein.

Bei der Micron geht das aktuell noch etwas einfacher - Details werde ich hier aber nicht breittreten.

Ich würde mich wundern, wenn FTB wirklich auch noch zusätzlich die Anytone-Version anbieten würde - denn von
CRT gibt es alle wichtigen Papiere und Prüfunterlagen für einen konfliktfreien Verkauf, was bei Anytone oft nicht
der Fall ist. Die Anleitung für das Micron ist übrigens gerade in der Mache, denn der Hersteller kümmert sich da wie
so oft nicht darum.

Gruß

Markus
 
T

Torkel

Guest
Moin ihr beiden,

nochmals Dank für den link zu simonthewizard.com, war mir bisher nicht bekannt. Ist schon sehr bezeichnend auf welchen Frequenzen er das Gerät betreibt, aber egal, so konnte ich mir schon mal ein wirkliches Bild von dem Gerät machen.

Auch Dank an Markus für die Erläuterungen zu den schärferen Bestimmungen für die Inverkehrbringer. Für mich als lizenzierter Funkamateur ist das CE ja weniger von Bedeutung, wobei ich das Gerät nur auf den für mich zugelassenen Frequenzen betreiben möchte, jedoch gerne wenn schon vorhanden, den großen Frequenzumfang als Vorhanden wissen will. Man will ja eine seit über vierzig Jahre vorhandene Lizenz wegen Dummheiten nicht aufs Spiel setzen.

Ein Armutszeugnis für den Hersteller ist, das Du dich um eine deutsche Bedienungsanleitung kümmern musst bzw. dies als Service für deine Kunden anbietest, dafür Respekt von mir.

Grüße sendet,

Hans
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Torkel

Guest
Moin Walter,

am Anfang konnte ich mit deinem Link nichts anfangen, aber dann kam die Erleuchtung.
Ich selber werde mit Sicherheit nicht in den Tiefen des Gerätes rumtesten und so meine eventuelle Garantie zu gefährden. Beim Kauf des Gerätes bitte ich freundlich um eine erweiterte Version und gut.
Ich finde es nicht gut wenn sowas veröffentlicht wird, viele werden in den Tiefen rumfuschen und wenn nichts mehr geht darf der Verkäufer/Händler sich mit dem Kunden rumschlagen von wegen erloschener Garantie und somit nix mit kostenloser Reparatur oder Tausch.

Als ich bei M.N. meinen Warenkorb angelegt habe viel mir noch folgender Adapter: [h=1]Mikrofonadapter CRT SS7900 -> Buchse 6pol.[/h]als Zubehör auf. Nun meine Frage, die wahrscheinlich nur Markus beantworten kann. Ist es wirklich möglich diesen Adapter an dem Gerät zu betreiben um z.B. mein nach GDCH geschaltetes Standmikrofon daran zu betreiben?

Natürlich ist mir klar das dann sämtliche Funktionen und auch der Lautsprecher vom Originalmikrofon wegfallen, aber Interessant wäre es schon.


Grüße,

Hans

PS.: Heute mit 4:0 ordentlich einen eingeschänkt bekommen, könnte Kotzen!
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wasserbueffel

Guest
Moin Walter,

viele werden in den Tiefen rumfuschen und wenn nichts mehr geht darf der Verkäufer/Händler sich mit dem Kunden rumschlagen von wegen erloschener Garantie und somit nix mit kostenloser Reparatur oder Tausch.
Genau das meine ich mit Auweia.....
Alles Vor und Nachteile mit so einem Servicemenue.

PS.: Heute mit 4:0 ordentlich einen eingeschänkt bekommen, könnte Kotzen!
Wir haben dem Bundesligaspitzenreiter eine Niederlage verpasst,zwar etwas glücklich,aber egal.
Die Knödelfresser hatten schon genug Glück in dieser Saison...

Walter
 
T

Torkel

Guest
Moin Walter,

nochmal kurz OT, hoffentlich haben wir bald mal wieder ein Test/Trainingsspiel zwischen Euch und Uns im Borussiapark von MG.
Der letzte Besuch bei Euch war sehr angenehm, tolle Fans auf beide Seiten und euer Fereinsheim hat eine sehr gute Küche zu angenehmen Preisen und das gesamte Gelände war beeindruckend, trotz der Baustelle.

Ende mit OT und Grüße,

Hans
 
A

Admin

Guest
Moin,

wenn man die Angaben des Herstellers vergleicht, müßte die Mikrofonbelegung von CRT 2000 und CRT Micron U/V komplett unterschiedlich sein.

Ich habe es trotzdem mal probiert und witzigerweise schaltet das Gerät auf TX und moduliert auch mit dem Adapter, allerdings kommt ein starkes
Störgeräusch mit. Warum das so ist, weiß ich mangels Schaltunterlagen nicht.

Es scheint wohl so, als ob der Hersteller selbst nicht genau wüßte, wie sein Gerät beschaltet ist. Auf Nachfrage reagiert CRT leider auch nicht.

Somit muß ich den Adapter als "nicht passend" deklarieren, er ist auch NICHT als kompatibles Zubehör im Shop gelistet.

Da im Gegensatz zur CRT 2000 bei der Micron eine Zehner-Tastatur und diverse Funktionstasten am Mikrofon vorhanden sind, würde ich
auch gar nicht auf die Idee kommen, dass hier jemand ein anderes Mikrofon anschließen will :)


Gruß
Markus
 
T

Torkel

Guest
Moin Markus,

vielen Dank für die Rückmeldung zum Adapter, dieser war mir beim erstellen des Warenkorbs als Kunden-Tipp aufgefallen. Natürlich ist es Widersinnig ein Multifunktions-Mikrofon gegen ein 08/15 Mikrofon zu ersetzen, aber Interessant wäre es doch gewesen.
So, Gerät ist im Warenkorb abgelegt und sobald ich wieder einige Tage an einem meiner beiden QTHs bin um Pakete entgegen nehmen zu können wird er abgeschickt.

Zur Zeit sitze ich im Führerhaus eines Scania R730 V8 Super Sattelzugs mit 40 Tonnen im Nacken, ein Freundschaftsdienst für einen Freund mit kleiner Spedition dem ein Fahrer wegen Krankheit ausgefallen ist. So gurke ich nun kreuz und quer durch D und habe eine diebische Freude daran, aber Beruflich für immer möchte ich das nicht machen, da erfreue ich mich lieber weiterhin meinem Leben als Pensionär.

Grüße sendet,

Hans
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Torkel

Guest
Moin zusammen,

nach etwas überlegen und den Ausführungen von Walter und den Beurteilungen von Markus, denen ich seit vielen Jahren folge, habe ich eben das Gerät bei Neuner Funk geordert.
Da ich bis Montag am Erst-QTH verweilen werde kann ich das Paket in Empfang nehmen, nächste Woche werde ich noch mehrere LKW-Touren fahren bis der Fahrer wieder auf dem Damm ist, so werde ich das Gerät mit einer VHF/UHF Magnetfußantenne als zusätzlichen Begleiter zum Kanal 9 CB-Gerät mitführen und austesten. Ich freue mich schon darauf!

Grüße,

Torkel
 
T

Torkel

Guest
Moinsen,

wie ich eben gesehen habe, ist das Schächtelchen schon auf dem Weg zu mir. Unser lieber Markus überschlägt sich wieder mal im Service.

Hoffentlich hat das Gerät als Antennenanschluß eine PL-Buchse, habe eben mal meine kleine VHF/UHF Magnetfußantenne bereit gelegt und hier ist ein PL Stecker montiert. Da ich das Gerät gleich mit auf Reise nehmen möchte will ich nicht noch erst einen anderen Stecker montieren, wobei ich auch noch verschiedene Kupplungen habe, aber diese erst raussuchen müßte.

Ich freue mich schon drauf,

Hans
 
L

Lex

Guest
Hallo Hans,

ja das CRT Micron hat eine Pl-Buchse. Und ja, du darfst dich auf die Kiste freuen. Ich habe sie selbst vor einigen Tagen erhalten und bin sehr zufrieden.

Viele Grüße

Alexander
 
T

Torkel

Guest
Moin Alexander,

vielen Dank für die Rückmeldung, das Gerät ist heute mittag schon hier angekommen und kurz begutachtet worden. Zu mehr habe ich heute leider keine Zeit mehr, um 18:30 Uhr spielt meine Mannschaft gegen Bielefeld und danach muss ich mich noch ein wenig um den Truck kümmern wie putzen und techn. Überprüfungen, mache ab Montag in Vertretung noch ein paar Touren um danach weiter meinen Ruhestand zu genießen.
Werde mich morgen Sonnabend mal durch die Bedienungsanleitungen in Englisch u. Französisch quälen und danach das Gerät in Betrieb nehmen.
Wenn ich meine ersten Erfahrungen mit dem Gerät gesammelt habe werde ich eine kleine Beurteilung abgeben.

Bin schon gespannt, das Gerät und Mikrofon machen optisch schonmal einen sehr wertigen Eindruck, alles weitere dann erst ab morgen bzw. in den nächsten Tagen. Wärend meiner gesetzlichen Zwangspausen kann ich mich ja hier im Forum melden bei evtl. Problemen, von denen ich aber mal nicht ausgehe.

Grüße sendet,

Hans
 
W

Wasserbueffel

Guest
.......um 18:30 Uhr spielt meine Mannschaft gegen Bielefeld
sehr erfolgreich ..............

.......um danach weiter meinen Ruhestand zu genießen.
dito,solange man noch kann

..........Wärend meiner gesetzlichen Zwangspausen
Hat sich ST. Pauli schon mehrmals genommen;-)

Lass den Kopf nicht hängen,kommen auch wieder bessere Zeiten...

Ps.
Mal sehen wie meine Mannschaft sich Sonntagabend in Wolfsburg präsentiert...

Walter
 
Oben