• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

CB Funk im Jeep - Hilfe!

A

Anonymous

Guest
Hallo,
als absolut unerfahrener Funker benötige ich bitte mal Eure Hilfe.
Zum "bisschen Funken" haben wir in unsere Jeep Wrangler CB-Funkgeräte eingebaut. Dass aufgrund der Bauweise des Wrangler schlechter Empfang zu erwarten ist, war uns schon klar - nun habe ich aber folgende Konstellation:
Ich habe ein Albrecht 4090 verbaut, Antennenfuss und Antennenkabel sind ordnungsgemäss installiert und verlegt. Mit einer Edelstahlantenne (1,50) kriege ich einen untragbaren Stehwellenwert (da tut sich fast gar nix), kriege aber ganz guten Empfang (bis zum 1km). Mit der Gamma 2F Antenne (ist wohl selbstjustierend) habe ich gute Stehwellen, tadellosen Empfang (auch relativ weit) aber: nach Starten des Motors habe ich ein sehr lautes Motorrauschen im Gerät. Komischerweise drehzahlunabhängig, also kann es ja nicht die Lichtmaschine sein!?

Was kann das sein, was habe ich evtl. falsch gemacht??
Vielen Dank für Eure Unterstützung!
 
A

Anonymous

Guest
ich habe fast das gleiche problem. habe ein albrecht 2100 im suzuki samurai verbaut. sobalt ich die zündung an mache schlegt der pegel bis -9 aus. und ich kann nichts mehr empfangen. ich werde mal probieren ein extra masse und plus kabel von der batterie zu legen...
 
A

Admin

Guest
AnonymerTom schrieb:
Hallo,
als absolut unerfahrener Funker benötige ich bitte mal Eure Hilfe.
...
Was kann das sein, was habe ich evtl. falsch gemacht??
Vielen Dank für Eure Unterstützung!
Hallo,

die Edelstahlantenne scheint nicht für den CB-Funk gebaut
zu sein, oder? Denn wenn keine Stehlwelle zu bekommen ist,
spricht das dafür :)

Das die CB-Antenne dann auch mehr Störungen empfängt, ist
- leider - klar. Wenn es nur bei eingeschalteter Zündung/gestartetem
Motor ist, dann eventuell probieren, die Kabel etwas anders zu
verlegen oder die Zündung/Zündkabel/Zündkerzenstecker zu
prüfen. Das kann schon viel ausmachen.

Ansonsten kann man eigentlich wenig machen, man muß die störenden
Aggregate entstören, einen anderen Weg gibt es leider dann nicht mehr.
 
A

Admin

Guest
maecki10 schrieb:
ich habe fast das gleiche problem. habe ein albrecht 2100 im suzuki samurai verbaut. sobalt ich die zündung an mache schlegt der pegel bis -9 aus. und ich kann nichts mehr empfangen. ich werde mal probieren ein extra masse und plus kabel von der batterie zu legen...
Hallo,

leider wird in dem Fall die kaum vorhandene Entstörung der Zündanlage im Samurai das Hauptproblem sein. Eventuell das mit der direkten Plus-Leitung von der Batterie probieren, mit der Masse möglichst nah am Gerät auf die Karosserie gehen. Eventuell bringt es auch etwas, das Antennenkabel anders zu verlegen. Auch hier wird nur die Entstörung der Problemquellen den gewünschten Erfolg bringen.
 
Oben