• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Amateurfunk

U

Unregistriert

Guest
Hallo zusammen,
ich habe mich mal ein wenig informiert zum Thema Amateurfunk in Deutschland und herausgefunden, dass es zwei Klassen gibt E (EInsteiger mit Einschränkung) und A(uneingeschrännkte Nutzung). Beide Klassen sollen über ein fernstudium mit anschlisendem Abschlussdiplom bei einer Fernstudienschule gemacht werden können. Nun meine Frage muss man jetzt den Amateurfunk studieren um Amateurfunker zu sein? und wenn man alles bestanden hat kann man dann auf jeder Frequenz funken? bzw. hören? Also kann ein Amateurfunkgerät mindestens das was ein CB-, PMR-, LPD-, Freenet-, DPMR-, Marine-, und Flugfunkgerät kann also die Frerquenzen und Leistung? ISt der Amateurfung das größte was man machen kann? Also die größte Sende und Empfangsleistung?

Danke für die Antworten
 
U

Unregistriert

Guest
Hallo;
Ich bin zwar selber kein Amateurfunker, hab aber auf diesem Gebiet ein wenig Erfahrung.
Wie du schon geschrieben hast, ist die E-Klasse die Einsteigerklasse.
Mit der darfst du bis zu 10 Watt senden und zwar

auf dem 2 Meter Band von 144MHz bis 146MHz
und den 70cm Band von 430MHz bis 440MHz

Damit kann man unter guten Bedingungen schon mal 20KM schaffen.

Mit der A-Klasse hast du noch mehr Frequenzen verfügbar und natürlich mehr Leistung.
Um Amateurfunker zu werden geh doch einfach mal zum nächsten DARC Club.
Bevor du legal funken darfst, musst du natürlich erstmal eine Prüfung ablegen und ein
Rufzeichen bei der Regulierungsbehörde erwerben. In der Prüfung (Klasse E) wirst du
in den Bereichen Technik, Betriebstechnik und Gesetze abgefragt. Um dich darauf
vorzubereiten kannst du dich im Internet informieren oder entsprechende Kurse bei der DARC belegen. Hier mehr dazu: http://www.amateurfunkpruefung.de/.

Selbst als Amateurfunker darfst du nicht überall senden und hören.
Das Abhören von Bos-Frequenzen ist verboten!
Für das Senden gibt es die oben genanten Frequenzbereiche (es gibt auch noch mehrere).
Die Maximale Sendeleistung ist mit Klasse-A auf 1000W begrenzt. Damit kommt man bei entsprechend vorhandenen Schichten um die 1000KM weit, also kein vergleich zu CB, PMR usw. Mehr Leistung haben nur Rundfunk, Fernsehtürme und Handyfunktürme die um die 10 fache Leistung verstrahlen.
Amateurfunk ist eigentlich recht interessant, man kann sogar mit den Leuten in Amerika funken; gutes Englisch vorausgesetzt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen


Falls etwas nicht stimmt, verbessert es einfach. Ich bin auch kein Profi
 
W

Wasserbueffel

Guest
Richtig,aber...

Hallo;

Wie du schon geschrieben hast, ist die E-Klasse die Einsteigerklasse.
Mit der darfst du bis zu 10 Watt senden
Falls etwas nicht stimmt, verbessert es einfach. Ich bin auch kein Profi
Ja richtig,aber nur EIRP
http://www.ralf-woelfle.de/elektros....ralf-woelfle.de/elektrosmog/technik/eirp.htm

Nicht mit ERP verwechseln
http://de.wikipedia.org/wiki/Effektive_Strahlungsleistung

Hier kannst du selber rechnen.
http://www.dc4fs.de/eirp.htm

Gruss Walter
 
Oben