• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Abhören von BOS Tetra ist nicht möglich und nein auch nicht erlaubt

13HN516

Active member
Oft wird es in den Sozialen Medien wie ein Sport diskutiert, ob und wie man das BOS Tetra Abhören möglich machen kann, es ist und bleibt verboten. Es hat nicht ohne Grund und zurecht ein sehr hohen Sicherheitsstandard, end to end verschlüsselt aber noch mal zur Erinnerung das Gesetz.

Abhörverbot, Geheimhaltungspflicht der Betreiber
Mit einer Funkanlage dürfen nur Nachrichten, die für den Betreiber der Funkanlage, Funkamateure im Sinne des Gesetzes über den Amateurfunk vom 23. Juni 1997 (BGBl. I S. 1494), die Allgemeinheit oder einen unbestimmten Personenkreis bestimmt sind, abgehört oder in vergleichbarer Weise zur Kenntnis genommen werden.
Der Inhalt anderer als in Satz 1 genannter Nachrichten sowie die Tatsache ihres Empfangs dürfen, auch wenn der Empfang unbeabsichtigt geschieht, auch von Personen, für die eine Pflicht zur Geheimhaltung nicht schon nach § 88 besteht, anderen nicht mitgeteilt werden. 3§ 88 Abs. 4 gilt entsprechend.
Das Abhören oder die in vergleichbarer Weise erfolgende Kenntnisnahme und die Weitergabe von Nachrichten auf Grund besonderer gesetzlicher Ermächtigung bleiben.
Quelle Gesetze im internet.de


Nach dem Telekommunikationsgesetz sei es unter Strafandrohung verboten, nichtöffentliche Aussendungen wie beispielsweise Polizeifunk oder private Gespräche von schnurlosen Telefonen mittels Scanner abzuhören. Darauf weist die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Es gelte, den Schutz der Betroffenen durchzusetzen. Denn wer über Funk mit einem Gesprächspartner kommuniziere, gehe grundsätzlich davon aus, keine weiteren Zuhörer zu haben.
Die Behörde betont, diese Rechtsauffassung sei in diesen Tagen durch einen Beschluß des 4. Strafsenats des Bayerischen Obersten Landesgerichts (AZ.: 4St RR 7/99) noch einmal aktuell bestätigt worden.
Quelle Bundesnetzagentur

73&55 Peter


Quelle Archiv Bundestag Ausschnitt
Aus Bundesdrucksache 13/4864
17 Wahlperiode 1996
Der neu angefügte Satz 4 dient der Klarstellung, daß der Empfang von Rundfunksendungen oder von Aussendungen des Amateur- oder CB-Funks weiter-hin keiner Beschränkung unterliegt.
Edit Bundesdrucksache hinzugefügt
 

Felis

Member
Hallo Peter,

rein sachlich hast du recht und dem ist juristisch auch nichts hinzuzufügen.
Aber fast jeder von uns, ist doch früher mal in den 4m-Polizeifunk gestolpert und hat dies meist nach kurzer Zeit wieder gelassen. Nicht weil es so schwierig war, sondern weil das an sich uninteressante Gelaber der Damen und Herren Beamten nach wenigen Minuten, zumindest für mich uninteressant wurde. Ich stellte mir schon damals oft die Frage: Wofür hört man da mit? und Wen interessiert denn das Person x das Problem Y hat??
Aber sicher gab es auch damals schon die Freaks, die ihre Befriedigung daraus zogen - Nun ja, jedem das Seine..

Die regelmäßigen SozialMedia-Berichte über geknackten Tetra-/BOSfunk, sind mMn wohl eher der Selbstprofilierung der jeweiligen Schreiberling zuzuschreiben, als der Realität.
Denn solange fast jeder bereichsübergreifende Einsatz,, selbst für die Beteiligten, durch Probleme mit Gruppen/Verschlüsselung/etc. ins Chaos führt und die Beteiligten dann auf die Privathandys zurückgreifen müssen, wird ganz sicher keiner etwas dauerhaft knacken. Das Gejammer über den (Tetra)Schrottfunk, hör ich mindestens einmal die Woche, wenn mich der Herr Beamte auf seiner Gassirunde sieht (bzw. ich zu langsam mit dem verschwinden war).
Und selbst mit einem entwendeten TETRA BOS-Funkequipment wäre das Abhören, wenn überhaupt, nur kurzzeitig und in der einprogrammierten Gruppe möglich!

Abhören von lokalen Funkdiensten hat aus meiner Sicht weder mit Funken noch mit DX zu tun. Nur wem das Wissen und die Bereitschaft zum Lernen fehlt, versucht sich eben anderweitig zu profilieren.
So lange sich die betreffenden Menschen ihre Zähne dann an Tetra ausbeißen, stören diese wenigstens nicht anderswo ;)
Hat doch auch was Gutes..

Schöne Grüße
Felis
 

13HN516

Active member
Hallo Felis
Ja zufällig durch Drehen am Radio der Tante als 12 Jähriger, bis man mir sagte ist verboten, ehrlich gesagt, war das schon damals eh langweilig. Neckar ruft (Nummer) bla bla bla.
Es ist mir auch schleierhaft warum man Spaß drann hat BOS abzuhören. Da habe ich lieber Radiosender gehört und Afu und selbst gesendet auf CB Funk. Heute ist es halt möglich zusätzlich Informationen über Tetra BOS zu übertragen, was im 4 Meter Band nicht möglich war nur Sprechfunk, somit währe es theoretisch möglich in teile einer Polizeiakte oder RTW in die Krankenakte Einsicht zu bekommen es hat seinen guten Grund mit der Verschlüsselung.

73 Peter
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Es gibt heutzutage sogar Leute die Einsätze von BOS und Feuerwehr über Funk übertragen.
Natürlich kein Tetra,sondern das was im Analogfunk übrig geblieben ist.

Was man zuhause im stillen Kämmerlein hört geht Niemanden etwas an.
Aber in alle Welt hinausbrüllen bzw die PTT dabei drücken aus Profilierungssucht???
Ich verstehe es nicht.....

Sicherheit wird uns heute nur vogegaukelt!
Wer das nötige Kleingeld,das Wissen und das Equipment dafür hat hört alles!!!

In Netz stehen die aktuellen Einsatzpläne der Nato!
Warum kann man immer noch mit gefälschten Papieren die Grenzen und Flughäfen überwinden?.
Warum sind tausende Kunden von neuen und ungenutzten!!! Kreditkarten von Abbuchungen betroffen(mir auch passiert!)
Im Netz kann man tausende private Webcams auf diversen Ru Seiten sehen???.
Warum wird die Keyless Autoschlüssel Technik nicht endlich geändert???

Man könnte noch hunderte Beispiele aufführen....
Mir kommt es manchmal so vor das es so gewollt ist.
Lässt sich ja prima Geld mit verdienen,die Kosten trägt meist der Betrogene!

Walter
 

13HN516

Active member
Was man zuhause im stillen Kämmerlein hört geht Niemanden etwas an.
Aber in alle Welt hinausbrüllen bzw die PTT dabei drücken aus Profilierungssucht???
Ich verstehe es nicht.....
Naja ich möchte nicht das es jemand mithören kann, wenn Daten über mich angefragt werden, egal ob Analog oder Digital Funk.
Über Funk kenne ich niemanden der es bei gedrückter PTT heraus posaunt eher über Bücher .....

73 de Peter
 

Prof.Dr.M

Member
Hallo Walter

Du hast natürlich wie so oft recht, ABER wir Menschen sind alle unvollkommen und deshalb ist auch alles was wir erfinden/erschaffen mehr oder weniger unvollkommen!

Und wie du ja schon schriebst lässt sich mit der nötigen kriminellen Energie und dem dazugehörigen kostspieligen Equipment oder nötigen Insiderinformationen auch alles was verschlüsselt wird, entschlüsseln.

Wobei man sich manchmal ja auch fragt ob ein Großteil der Menschen nicht selbst schuld sind?
In den sogenannten sozialen Netzwerken geben eine große Anzahl an Menschen, aus Selbstdarstellung / Profitgier oder anderem, soviel von sich preis.
Man nutzt Facebook, Whatsapp, Twitter, Instagram, Google, Google-Mail, Google-Maps usw. und wird dadurch schon leicht zum gläsernen Konsumenten.
Man muss zeigen was man für ein Auto fährt, welche Kleidung man trägt, wo man in Urlaub ist, was man gerne isst usw.
Dann nehmen die Leute an Gewinnspielen teil, weil sie ja alle gewinnen wollen, verschicken elektronische Postkarten usw. und verkaufen dadurch ihre E-Mailadresse.

Erinnert mich jetzt gerade an, den leider zu früh verstorbenen, Udo Jürgens mit seinen oft gesellschaftskritischen Lieder wie z.B.

"Du bist durchschaut" https://www.udojuergens.de/lied/du-bist-durchschaut

Auch wenn ich natürlich Internetkriminalität mit all solchen Begriffen wie Viren, Trojaner, Pishing usw. nicht gut finde, sind doch auch hier viele Menschen selbst!
Warum?
Nun oft ist es Neugier oder Leichtgläubigkeit!

Oh eine Mail vom Anwalt - da schau ich mal rein und schau wer da was gemacht hat!

Oh eine Mail von einer Urlaubsbekanntschaft mit Bildern - da schau ich doch mal wie die ausschaut!

Oh eine kostenlose Software - die installiere ich mir gleich!

Oh mein Konto von ... soll gesperrt werden oder ich muss etwas ergänzen, da klick ich doch schnell mal auf den Link!

Bei all dem ist das evtl. mithören von z.B. einem Funkgespräch und den darin enthaltenen Informationen relativ "harmlos". Denn was nützt es mir wenn jemand persönliche Daten von sich durchgibt, wenn ich die Person dahinter nicht kenne?

Was nutzt mir da eine PIN, eine Kartennummer, eine Kontonummer, ein Krankheitsbild wenn ich nicht weiß von wem die Daten sind. Mal abgesehen davon er gibt nicht alles komplett per Funk durch :)

Und wo wir gerade dabei sind mal wieder einen kleinen "Abstecher" zu einem weiteren Vorteil von Kinderspielzug / Schrott / Sch........ :)

Wenn wir unterwegs sind und funken, hört uns vermutlich so gut wie niemand, da wir nur per Kurzstrecke funken :)
Und wenn das ganze dann noch auf der Autobahn bei 130 km/h + ist , müsste uns schon einer verfolgen (können) :)
 

13HN516

Active member
Die Frage st bei allem Knacken von Kameras und Abhören, ist es ein Kavaliers Delikt oder schon Straftat, also das Knacken von etwas ist schon eher eine Straftat.

73 Peter
 

Felis

Member
Naja ich möchte nicht das es jemand mithören kann, wenn Daten über mich angefragt werden,
Die meisten Menschen hier in Deutschland haben seit Jahrzehnten ein massives psychisches Problem, das heute als "Deutsche Angst" in viele Fachpublikationen/Bücher Einzug gefunden hat. Wenn du dich dort eingelesen hast, wird dein Blick auf dich und die Menschen ein anderer sein!
Die meisten Deutschen haben irreale Ängste vor vielen Dingen (Essen, Trinken, Hunger, Durst, Luft, Ersticken, Geburt, Tod,..), und kompensieren dies durch andere sinnfreie Dinge, wie eben BOS anhören.
Am anderen Ende der Messlatte steht die Frage: Wie jemand generell zu Staat, Regierung und Rechtsprechung steht?
Beispielsweise ich, lehne die Regierung und Regierungsform in diesem Land ab, was aber nicht bedeutet, dass ich mich nicht an Gesetzte halte, sondern nur, dass diese für mich nichts mit Recht und Ordnung zu tun haben. Ich habe lediglich zu einigen Dingen eine andere Ansicht/Meinung..
Dies nannte man vor einigen Jahren noch kritisches Hinterfragen - Heute stehe ich wohl iwo zwischen Nazi und Reichsbürger, weil auch hier die Deutsche Angst ihre Auswirkungen zeigt!

Dies sind Themen, die, auch wenn sie eine wesentliche Ursache darstellen, hier nicht unbedingt passen.
Meiner Meinung nach wird dieser Zustand in Deutschland immer schlimmer, da freue ich mich, wenn diese armen Menschen sich am Tetra-Knacken abreagieren, als anderen Unfug anzustellen. Denn wenn die Angst die Oberhand bekommt, werden Gesetzte schnell obsolet!

Was deine Aussage betrifft, solltest du dich selbst nach dem Hintergrund fragen, also warum es dich so stört?
Deine Krankenakte kann von jedem Arzt angefordert und eingesehen werden, das wären schon mal gut 120.000 Menschen,. Dazu kommen die KK, Behörden, Gesundheitsämter, etc.... Dort sind Menschen die deine Krankenakte lesen und verstehen! können, was interessiert es dich, wenn jemand der jedes zweite Wort googlen muss, etwas davon erfährt?
Mir ist es vollkommen egal, ob der Nachbar meine Krankenakte kennt - Das macht mich weder krank noch gesund und im Vergleich zu den Menschen die die Akte "von Amts wegen" lesen können, stellt mein Nachbar sicher keine Gefahr für mich dar.

Privatsphäre, Datenschutz,... das sind alles nur Illusionen, die von den Menschen geschaffen wurden, die die Daten sammeln und verbreiten!
Auch du bist heute "transparenter wie Glas"... ob dir dies gefällt oder nicht.

Doch auf unserer gesellschaftlichen Ebene sollte jedem klar sein, dass man, wenn man hier lebt, sich auch an die Gesetzgebung zu halten hat.
Unabhängig welche persönliche/kritische Meinung man dazu hat.

Schöne Grüße
Felis
 

13HN516

Active member
Datenschutz ist schon sehr wichtig zum Schutz des einzelnen, darin liegt unteranderem die Begründung des Tetra BOS mit der End to End Verschlüsselung (Simkarte). Natürlich ist das nur ein Teil davon, daß man eben nicht mehr mit diesem Dödel Funkscanner alles Abhören kann, was andere nix angeht, damit musste sich ja die RegTP heute Bnetza schon seit Jahren herumschlagen. Ein weiterer Grund ist, das es natürlich auch mehr Möglichkeiten in diesen System gibt, es werden aber auch mehr Daten Übertragen, umso höher muss auch der Schutz vor unerlaubten Mithören Mitlesen sein.
Am Anfang gab es enorme Probleme damit, die aber durch den Tetra Ausbau wohl jetzt soweit beseitigt wurden. Nichts desto trotz wird es immer Situationen geben, bei denen Analog 4 Meter 2 Meter BOS unabdingbar ist, sozusagen als Backup, also die alte Technik bitte nicht soweit weg legen, selbst dann ist weiterhin Analog BOS Abhören verboten.
Im übrigen die Funkscanner sind nach der Digitalisierung noch unnötiger geworden, als sie es eh schon in Analog Zeiten gewesen sind.
Zum hören von Afu 2 Meter und 70 cm, gibt es andere Möglichkeiten wie spezial Empfänger sogar als Bausatz, man dazu darf Empfangsseitig (nur Empfang ohne Lizenz auch kein Senden auf 446 und 149 433/434 MHz ) auch eine Afu Transceiver nutzen, später kann man ihn dann ja in vollem Umfang nach Erhalt der Afu Lizenz nutzen.
Für den CB Funk braucht man ebenfalls auch kein Funkscanner, einfach Funkgerät kaufen oder 2 und mitmachen. Das Geld kann man lieber in Funk Equipment stecken als in diese Funkscanner.

73&55 Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Felis

Member
Moin Peter,

Diskussionen mit 2 verschiedenen Themen sind irgendwann nicht mehr so einfach..;)

Bei Datenschutz muss man 2 Szenarien unterscheiden, di letztlich mit der Verwendung der Daten zusammenhängen.
Erstens denjenigen der an Daten kommt , diese vlt. lesen und verstehen kann, aber eben nicht groß damit anfangen kann. Was interessiert es mich ob meine Krankengeschichte, Steuererklärung,.. heute in der Zeitung stehen? Der der mich kennt weiß das meiste ohnehin und für der mich nicht kennt ist es eine nutzlose Information.
Von "offizieller" Seite würde ich dir Recht, geben, denn von dort droht wesentlich größere Gefahr. Wahrscheinlich nicht alleine aus den Informationen über mich, sondern aus der Summer der Informationen über andere Menschen. Nur dort gibt es eben keinen Datenschutz, weil eben dort, diese Informationen die Grundlage für die Lenkung, Ausbeutung und Unterdrückung der Bevölkerung sind - auch von mir.
Von daher sehe ich das Problem mit dem Abhören, selbst wenn es funktionieren würde, nicht als gefährlich an!

Was deine offensichtlich Abneigung gegen Funkscanner angeht, sehe ich für diese eine größere Bedeutung und hatte schon immer entsprechende Geräte im Einsatz. Früher war es der schnelle Suchlauf der mit die CB-Bandübersicht verschaffte, heute ist es das Spektrumdisplay. Auch als Zweitkanalempfänger leisten Funkscanner mir immer noch treue Dienste.
Die Ächtung von Equipment durch Funkamateure habe ich hingegen nie verstanden. Natürlich macht eine Ausbildung/Lizenz Sinn, bzw ist der technische Hintergrund notwendig, wenn man Amateurfunk im klassischen Sinn als Hobby betreiben will. Also das Experimentieren und Erproben von Selbstbauequipment und anderen Anwendungen. Aber wenn ein Amateurfunker sich lediglich den Transceiver und eine Antenne von der Stange kauft und betreibt, ist die Ausbildung in weiten Teilen nicht genutzt!
Leider trifft dies heute, auf die Masse der Amateurfunker zu, die sich deshalb mit ihrer (zahnlosen) Lizenz brüsten und dabei zum Teil weniger Ahnung als ambitionierte CB-Funker haben. Amateurfunk heute ist weitgehend nur noch ein elitärer Zirkel, zumindest aus meiner Sicht, der sich für den Großteil auf keinerlei reale Basis mehr gründet. Aber es gibt auch immer mehr Amateurfunker, die dies auch erkennen und eingestehen. Ich habe auch keine A-Lizenz und bin über Clubstationen dennoch ab und zu auf KW on Air. Wissen, Kenntnisse, Erfahrung werden zwar zum Erlangen einer Lizenz benötigt, aber eben nicht umgekehrt!

Nichts gegen dich Peter und ich finde es auch gut, dass jemand mal ab und zu die rechtliche Seite aufgreift.
Doch die Gesetzgebung ist meist etwas zeitverzögert, wodurch der Gesetzesinhalt öfter mal nicht mit den dann aktuellen Tatsachen korreliert.
Aber eigene Ansichten/Auslegungen sollte man von den rechtlichen Grundlagen stets getrennt behandeln...
Ob ein Funkscanner für jemand eine sinnvolle Ergänzung ist , muss jeder selbst entscheiden und für mich sind Scanner immer noch einen sehr nützliche Ergänzung. Diese, als Funkamateur von oben herab als "unnötig" zu bezeichnen ist nicht der Weg der von gegenseitigem Respekt zeugt.
Letztlich ist es deine Meinung und deine Art das Funkhobby zu betreiben, aber verwendest du kein Spektrumdisplay..?

Nichts für ungut..
Wünsch dir ein schönes Wochenende

55&73 Felis
 
Zuletzt bearbeitet:

ThomasB

New member
Tetra BOS... Am Anfang gab es enorme Probleme damit, die aber durch den Tetra Ausbau wohl jetzt soweit beseitigt wurden.
Es gab da in einer ehemaligen Bundeshauptstadt eine Polizeiwache, bei der die Tetra-Antenne indoor auf einem Schreibtisch abgestellt war und als Zettelablage und Montage für die Schreibtischlampe gedient hat. Diese Ursache für die schlechte Funkverbindung konnte aber letztlich ermittelt werden :D

Ein Problem mit Tetra ist auch immer noch, dass die digitale Verbindung plötzlich und ohne Vorwarnung abreisst. Wenn die BOS-Kollegen hier mit analogem Gerät unterwegs waren, dann waren Sie durch schlechter werdende Verbindung vorgewarnt. Jetzt ist es so: du betrittst den nächsten Raum und kann keine Unterstützung oder den RTW mehr rufen. Dummerweise auch noch an Brennpunkten.

BTT: Wusste gar nicht, dass es eine aktuelle Diskussion um die Legaltät gibt. Dahingehend hat sich ja nichts geändert. Ob das was mit diesem ominösen stereotypen der "German Angst" zu tun hat bezweifel ich. Neugier, gerade bei verbotenen Dingen, ist kein typisches deutschen Phänomen und überall wo es Funk gibt wird auch gefragt ob man damit die Polizei abhören kann, weltweit.

Aber ja, früher hab ich gern mal auf 4 Meter mitgehört und vor einiger Zeit auch noch mit SDR Empfänger nachgeschaut ob es was interessantes gibt. Warum? Weil es relativ einfach ging und unterhaltend war! Sprechfunk mitzuhören ist im Grunde nichts anderes als unscripted real time Soap Opera. Heute gibt es Prime und Netflix, wenn ich Unterhaltung brauche :D
 
Oben